Genialis gGmbH - Headergrafik

Schule ist mehr als ein Lernort

Unser pädagogisches Konzept

I. Allgemeines

„Genialis – Betreuung für Kinder“ e.V. ist ein Verein, der von Pädagogen und engagierten Eltern gegründet wurde. Er ist als gemeinnützig, sowie als Träger der Freien Jugendhilfe anerkannt. Seit 07/2017 haben wir die Rechtsform Genialis gGmbH (gemeinnützige GmbH).

Durch die in den letzten Jahren immer stärker werdenden Änderungen in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen kommt einer qualifizierten Betreuung der Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag eine immer größere Bedeutung zu.

II. Ziele

  • Etablierung von Schulsozialarbeit an unseren Partnerschulen
  • Einrichtung einer qualifizierten und individuellen Hausaufgabenhilfe und Förderung der Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen im Sek-I-Bereich
  • Durchführung der Übermittagbetreuung an Tagen mit Nachmittagsunterricht
  • Einrichtung von kostengünstigen Förderkursen für schwächere Schülerinnen und Schüler in allen Hauptfächern
  • Enge Zusammenarbeit mit der Schulleitung, dem Lehrerkollegium und den Eltern der zu betreuenden Schülerinnen und Schüler. Wir sehen uns als Schaltstelle zwischen den einzelnen Interessengruppen:
    1. Schulleitung
    2. Kollegium
    3. Schülerinnen und Schüler
    4. Eltern

Dabei kommt den Mitarbeitern der Hausaufgabenhilfe und insbesondere der pädagogischen Leitung eine zentrale Rolle zu. Wir legen großen Wert auf Kontinuität und einen festen Ansprechpartner für alle beteiligten Parteien.

Der Etablierung von kontinuierlicher Schulsozialarbeit in den Partnerschulen ist uns ein besonderes Anliegen. Die Kombination Betreuung und Schulsozialarbeit ist bundesweit einzigartig und stellt eine Innovation in der Arbeit mit weiterführenden Schulen im SEK I-Bereich dar. Auch aus diesem Grund müssen die MitarbeiterInnen zwingend über eine qualifizierte pädagogische Ausbildung verfügen.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der schulischen Förderung der Kinder.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Rolle als Ansprechpartner bei außerschulischen Problemfeldern, mit denen die Schülerinnen und Schüler oftmals konfrontiert sind. Dabei kommt uns zugute, dass wir die Kinder nicht durch Noten beurteilen müssen. Dieser Umstand macht es den Kindern oftmals leichter, mit ihren Problemen zu uns zu kommen. Die pädagogische Leitung ist durch ein entsprechendes (Zusatz-)Studium qualifiziert, diesen wichtigen Bereich in den Partnerschulen abzudecken.

Dies ist ein geeigneter Einstieg in die Schulsozialarbeit, da die Schüler die pädagogische Leitung als vertraute Person schon kennen und dadurch offene Gespräche über schulische und außerschulische Konflikte und Problemsituationen leichter möglich sind.

Wir haben das Ziel, die Kolleginnen und Kollegen unserer Partnerschulen zu unterstützen, eine Lernumgebung zu schaffen, in der die Schülerinnen und Schüler gern zur Schule gehen und ihr Potenzial ausschöpfen können.

Dabei ist unser Blick auf den Lebensraum Schule durch eine ganzheitliche Sicht geprägt, die auch die Einflüsse von außen auf die Schülerinnen und Schüler berücksichtigt und mit in die Arbeit einbezieht.

III. Das Personal

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von „Genialis – Betreuung für Kinder e.V.“ haben eine qualifizierte pädagogische Ausbildung und setzen sich zusammen aus Sozialpädagogen, Erzieherinnen, Studierenden auf Lehramt, Pädagogik, Sozialpädagogik u.Ä.

Dabei legen wir Wert auf eine leistungsgerechte Bezahlung der Mitarbeiter; wir wollen nicht mit Dumpingpreisen Schulen „locken“ und allein dadurch minderqualifizierte Mitarbeiter einstellen müssen, um kostendeckend arbeiten zu können.

IV. Die Finanzierung

Ein solch umfassendes Konzept wird realisiert durch:

  • "Geld statt Stelle" – Fördergelder des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Elternbeiträge

Damit werden folgende Stellen finanziert:

  • Eine Stelle mit ca. 16 Wochenstunden als Pädagogische Leitung der Hausaufgaben- und Übermittagbetreuung (je nach finanzieller Ausstattung und Bedarf der jeweiligen Partnerschule)
  • Eine Teilzeitstelle mit ca. 12 Wochenstunden als Vertretung und Einsatz in der Hausaufgabenhilfe
  • Pro Gruppe von ca. 15 Kindern eine 450€-Kraft als Einsatz in der Hausaufgabenhilfe bzw. als Förderlehrer (Kleingruppen mit 2-5 Kindern bzw. Einzelförderung)
  • Springer, die bei Bedarf eingesetzt werden können
  • Pro Aufgabenfeld in der Übermittagbetreuung 1 Mitarbeiter

V. Schlusswort

Wir hoffen, mit unserem hier dargestellten Angebot Ihr Interesse geweckt zu haben und möchten gern mit Ihnen zusammen dazu beitragen, den Lebensraum Schule für alle Beteiligten zu bereichern.